Monika-freigestelleLebenslauf
• Geboren am 30. August 1945 in Binz (Rügen)
• Schulzeit und Abitur in West-Berlin, Studium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin,
• Vor und während des Studiums Tätigkeit in verschiedenen Berliner Industrie- und Handelsunternehmen, Mitarbeit im “Projekt Curriculumforschung Gesellschaftslehre” des Senators für Wissenschaft und Kunst Berlin.
• 1973 Diplomprüfung für Handelslehrer am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Freien Universität Berlin.
• Umzug nach Hamburg
• 1975 Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen – Handelslehramt – in Hamburg.
• 1976 Entlassung aus dem Schuldienst auf eigenen Wunsch, anschließend
• Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Hamburg,
• 1982 Promotion mit der Arbeit “Kompetenz – ein Problem politischer Legitimation. Eine Erörterung der Frage, wer die Ziele schulischer politischer Bildung bestimmen soll”.
• 1984 Redakteurin des Magazins “WORLD HEALTH” beim Deutschen Grünen Kreuz in Marburg;
• 1993 bis 2005 Mitarbeiterin bei einer Agentur für Öffentlichkeitsarbeit.

Politischer Werdegang
• 1976 Eintritt in die SPD, später in die AWO
• 1993 bis 1997 Abgeordnete der Bezirksversammlung Eimsbüttel, Vorsitzende des Ortsausschusses Lokstedt, Mitarbeit im Haushaltsausschuss und in der Fluglärmschutzkommission.
• 1997 Wahl in die Hamburgische Bürgerschaft
• Aktuell:
• 2015 Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
• Mitglied im Fraktionsvorstand
• Fachsprecherin für Umwelt und Energie
• Mitglied in den Ausschüssen für Umwelt und Energie, Haushalt, Öffentliche Unternehmen

Mitgliedschaften
• BUND,
• Eurosolar,
• Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
• Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens e. V.
• Vor Ort: Bürgerhaus für Niendorf e.V., KulturTreff Niendorf , JugendForum Niendorf, NTSV,
Forum Kollau, Pro Niendorfer Gehege,

Ehrenämter
• Mitglied im Vergaberat der Norddeutschen Stiftung Umwelt und Entwicklung (NUE)
• Jury des SIGNAL-IDUNA Umwelt- und Gesundheitspreises

Lieblingsorte