Im Gespräch mit Pastorin Trautmann

Heute besuchte uns die neue Pastorin der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Niendorf, Maren Trautmann, in unserem Abgeordnetenbüro in Niendorf-Nord.
Frau Trautmann berichtete meinem Wahlkreiskollegen Marc Schemmel und mir über ihren Werdegang sowie über Ziele und Schwerpunkte ihrer Tätigkeit.

Nach einer längeren Vakanzzeit ist die sechste Pfarrstelle der Gemeinde im Februar dieses Jahres wieder mit ihr besetzt worden. Zuvor war sie zwölf Jahre lang Gemeindepastorin an der Hauptkirche St. Katharinen und seit 2010 außerdem Referentin der dortigen Hauptpastorin und Pröpstin Dr. Ulrike Murmann. Nun ist Frau Trautmann Pastorin an der Niendorfer Verheißungskirche am Sachsenweg, nimmt aber ihre vielfältigen Aufgaben im gesamten Gemeindebereich wahr.

Obwohl sie schon einige Jahre mit ihrer Familie in Niendorf wohnt, lernt sie den Stadtteil gerade so richtig kennen – auch über die Arbeit in der Kirchengemeinde hinaus: „Ich bin sehr neugierig auf die vielen unterschiedlichen Aktivitäten im Stadtteil, auf die Konzepte, die Gruppen und die Menschen hier“, so Trautmann.
Einer ihrer Schwerpunkte ist die Seniorenarbeit. Hierbei geht es ihr nicht nur um die Betreuung der älteren Gemeindemitglieder, die sie z. B. bei Geburtstags-Besuchen besser kennenlernen möchte, sondern auch um die Bündelung und Zusammenarbeit mit anderen Seniorengremien oder -organisationen, vor allem auch, um die zahlreichen Angebote für ältere Menschen besser publik zu machen.
Das geht schon in einen weiteren Schwerpunkt ihrer Arbeit über – Frau Trautmann möchte neue Formen der Öffentlichkeitsarbeit entwickeln, die Social Media-Arbeit auf- und ausbauen und hierbei versuchen, gerade auch jüngere Menschen einzubinden und zu erreichen.
Vieles ist nicht ohne größeres Engagement ehrenamtlicher Kirchenmitglieder möglich, doch in diesem Zusammenhang hat Frau Trautmann schon sehr viele positive Erfahrungen sammeln können. Insofern zeigte sie sich auch sehr beeindruckt, was die Gemeinde in Sachen Flüchtlingshilfe und -betreuung geleistet hat und weiterhin leistet.
Ein sehr erfrischendes und lebhaftes Gespräch – und ich wünsche Pastorin Trautmann viel Kraft und Freude für ihre bevorstehenden Aufgaben.