Besuch im Gymnasium Ohmoor

Heute war ich zusammen mit meinem Wahlkreis-Kollegen Marc Schemmel zu Besuch bei der neuen Ohmoor-Schulleiterin Gudrun Müller.
Mittlerweile ist das Ohmoor das größte Hamburger Gymnasium mit über 1.200 Schülerinnen und Schülern – in den neuen fünften Klassen künftig 7-zügig!

Wir hatten ein nettes und informatives Gespräch über Schulentwicklung, Ganztags- und Sportangebote, Erfahrungen mit der neu gebauten Mensa, Schwerpunkte und Profile an der Schule.
Ein besonderes Merkmal ist z. B. die Bilingualität. Englisch wird hier nicht nur als herkömmliches Unterrichtsfach gesehen, sondern nach und nach auch als Unterrichtssprache in anderen Fächern eingesetzt. Dabei handelt es sich u. a. um PGW, Geschichte, Geographie oder Biologie, Darstellendes Spiel und Chemie.
Weiterhin trägt das Gymnasium für ihre Arbeit im Bereich der ökonomischen Bildung das Siegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ und das Gütesiegel „Klimaschule“, u.a. für Projekte in den Bereichen „Energiesparen“ und Mülltrennung“.

Es ist wirklich beeindruckend, was hier mittlerweile alles angeboten und geleistet wird!